ScienceFluencer Award

In Zeiten von Fake News wird Wissenschafts-Kommunikation immer wichtiger. Es ist essenziell die Bevölkerung über aktuelle Forschungsergebnisse zu informieren, zumal sich 59% der Deutschen für Wissenschaft und Forschung interessieren.

Daher hat es sich die größte deutsche Fachgesellschaft für biowissenschaftliche Forschung - die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM/Junior-GBM) in Kooperation mit Merck KgaA zur Aufgabe gemacht, Life Science Wissenschafts-Kommunikation zu fördern. Ziel ist es, junge Wissenschaftler:innen, die aktiv wissenschaftliche Erkenntnisse verbreiten und erklären, zu fördern.

Der diesjährige Sciencefluencer Award wird gesponsert von LifeHub Monheim und vergeben im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften - Fürth, Erlangen, Nürnberg am 21.10.2023. Bewerbungen können vom 15. Juni bis 01. August 2023 eingereicht werden. Wir freuen uns auf vielfältige, spannende Bewerbungen.

Der mit 1.000 € dotierte Sciencefluencer Award 2022 wurde am 13. Juli im Rahmen der Curious2022 Future Insight® Konferenz vor Publikum mit anschließender Diskussion vergeben.

Bei weiteren Fragen kann das ScienceFluencer Organisationsteam jederzeit über die Mailadresse erreicht werden.


ScienceFluencer Award 2022

Der ScienceFluencer Award 2022 geht an Clemens Steinek für seinen YouTube-Kanal "Sciencerely", auf dem er aktuelle wissenschaftliche Themen für ein breites Publikum verständlich macht und unterhaltsam aufbereitet.

Preisträger Clemens Steinek (2. v.l.)
Preisträger Clemens Steinek (2. v.l.)

Clemens Steinek ist Doktorand an der International Max Planck Research School und beschäftigt sich mit Epigenetik und Stammzellbiologie. In seinen Videos erklärt er Themen aus Wissenschaft und Forschung: Immuntherapie für Krebspatienten, Alzheimer und seine Behandlung, sowie die aktuellen Themen: das Coronavirus oder die Affenpocken. In seinen Videos behandelt er kontroverse wissenschaftliche Themen auf kohärente Weise, um sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die Jury und das ScienceFluencer-Team waren beeindruckt von der Qualität seiner Videos und der anspruchsvollen, visuellen Gestaltung. Zudem geht er auf die wissenschaftlichen Hintergründe ein und gibt Quellen und Links für weiterführende Literatur an.

Herzlichen Glückwunsch Clemens Steinek!


Interview mit Clemens Steinek

Vorstellung Clemens Steinek

  
Wie und wieso hast du mit Wissenschaftskommunikation angefangen?
Welcher Aspekt der Wissenschaftskommunikation ist dir wichtig?

Wie geht Wissenschaftskommunikation?

Für begeisterte Neulinge in der Wissenschaftskommunikation gibt der Physiker und Wissenschaftskommunikator Nicolas Wöhrl auch einige Tipps, wie man selber durchstarten kann:

  • „Fang so früh wie möglich mit Wissenschaftskommunikation an!“
  • Finde das Format, das zu dir passt. Probiere dich aus und hole dir Inspiration von Events wie Science Slams.
  • Bleib dran und veröffentliche regelmäßig Beiträge.
  • Auch Kollaborationen helfen deine Reichweite zu erhöhen.
  • Sei authentisch und zeige deine Individualität!
  • Vermeide unnötige Fachausdrücke. Überlege dir interessante und alltagsnahe Beispiele, aber traue deinem Publikum auch etwas zu.

 


Noch Fragen?

Ihr erreicht uns jederzeit per E-Mail!