Studiengruppe Strukturbiologie

Die Studiengruppe Strukturbiologie wurde im Juni 2005 gegründet, um für diese disziplinenübergreifenden Forschungsrichtung eine Plattform zur Förderung der Kommunikation und Kooperation zu schaffen.

Strukturabbildungen biologischer Makromoleküle sind allgegenwärtig, da sie uns erlauben, das Objekt unserer Untersuchungen direkt in Augenschein zu nehmen. Die Arbeitsmethoden der Strukturbiologie sind Cryo-Elektronenmikroskopie, Kernspinresonanz-(NMR)-Spektroskopie und Röntgendiffraktometrie, aber auch Techniken wie Einzelmolekülspektroskopie und Dynamiksimulationen. Diese Methoden sind aufgrund der unterschiedlichen Möglichkeiten, die sie zur Strukturcharakterisierung bieten, und aufgrund ihrer jeweils spezifische Stärken weitgehend komplementär und entwickeln sich rasant weiter.

Die GBM-Studiengruppe Strukturbiologie bietet Strukturforschern und –forscherinnen und allen strukturell/mechanistisch interessierten Biowissenschaftlern ein Forum für Austausch und Vernetzung und zur Weiterentwicklung und Integration strukturbiologischer Arbeitsweisen. Dazu veranstaltet die Studiengruppe auch alle zwei Jahre die internationale Murnau Conference on Structural Biology. Sie dient als regelmäßiges Studiengruppentreffen und ermöglicht einen Blick auf aktuelle Forschungsthemen sowie Diskussionen und Kontakt mit führenden Strukturforschern aus In- und Ausland.


Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Sprecher
Prof. Dr. Sebastian Hiller
Universität Basel
Biozentrum
Klingelbergstr. 50/70
4056 Basel
SCHWEIZ
T. +41 61 2672082
F. +41 61 2672109


Stellvertreter
Prof. Dr. Stefan Raunser
MPI für molekulare Physiologie
Strukturbiochemie
Otto-Hahn-Str. 11
44227 Dortmund
T. 0231 1332300
F. 0231 1332399


Stellvertreter
Prof. Dr. Oliver Einsle 
Lehrstuhl für Biochemie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Albertstrasse 21
79104 Freiburg 
T. 0761 2036058
F. 0761 2036161 


Studiengruppe beitreten Zurück